News

Download
Ausschreibung NÖ&WLM 03.-05.07.2020
NÖWLM2020.doc
Microsoft Word Dokument 235.0 KB

Trailkurs

Carolin Lenz

Mehrfacher FEQHA Champion Trail

Termin: voraussichtlich 18.-19.07.2020

Info: Harald Platteter

Archiv 2020

Clinic

Sepp Mittmannsgruber

erfolgreicher österreichischer Westerntrainer

Termin: 08.-09.05.2020

Info: Barbara Hengge

Entwurmung!

 

Am 19.04.2020 werden alle Pferde von Barbara mit Nexmectin entwurmt. Die Kosten dafür betragen €15.-. Wir bitten Euch den Betrag Andi oder Barbara zu geben.

 

Liebe Grüße, g´sund bleiben,

 

Euer Betreiberteam

 

Download
Ausschreibung Reitertreffen am 18.04.2020 leider abgesagt
18.04.2020.doc
Microsoft Word Dokument 360.5 KB

Verhaltensregeln bezüglich Coronavirusansteckungsgefahr

Update: 05.04.2020

 

Liebe Einsteller(innen),

es ist nun schon einige Zeit vergangen, und wir haben Erfahrungen sammeln können, wie sich die Thematik Coronavirus bis jetzt auf unser Stallleben ausgewirkt hat. Nachdem wir uns, so wie es scheint, aber noch einige Zeit damit auseinandersetzen müssen, haben wir wieder einige Informationen für Euch zusammengefasst. Eines vorweg: Wir möchten unseren Respekt ausdrücken und ein großes Danke anmerken, dass Ihr alle so verständnisvoll mit dieser schwierigen Situation umgeht und durch eigenverantwortliches Handeln die notwendigen Maßnahmen unterstützt. Dies ermöglicht im Wesentlichen, dass wir uns alle noch relativ frei in unserem Stall bewegen können, um die notwendige Pflege, Versorgung und Bewegung unserer (Eurer) Pferde zu gewährleisten. Wir möchten daher unter Zugrundelegung der gesetzlich aktualisierten Vorschriften noch einmal auf die in unserem Stall gesetzten Regeln und Vorkehrungen hinweisen, die zur Gesunderhaltung der Pferde, Personal, und für uns alle, wichtig sind:

Wer darf in den Stall kommen?

-        Stallbetreiber und Stallpersonal.

-        Jeder Einsteller (Besitzer des Pferdes)

-        Mit dem Einsteller im Haushalt lebende Personen

-        Versorgungsberechtigte Personen die vom Pferdebesitzer dazu ermächtigt sind und unserem Stallbetreiber bekannt gegeben werden. (Für Fälle in denen der Besitzer verhindert ist sich selbst um sein Pferd zu kümmern!)

-        Hufschmiede und Tierärzte 

Wie viele Personen dürfen sich gleichzeitig im Stall aufhalten?

-        Grundsätzlich gilt so wenig wie möglich.

-        Im Freigelände sind Gruppen von max. 5 Personen erlaubt, und nur unter der Bedingung, dass ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten wird.

-        Bei den Bewegungsanlagen, d.h. große Halle, kleine Halle, Trailplatz, Reitpark sind max. 3 Personen gleichzeitig erlaubt, wieder unter Einhaltung der Mindestabstandsregel von 2 Metern.

-        Einsteller-WC beim Stüberl: max. 1 Person, nur benutzen wenn wirklich unbedingt notwendig!

-        Stüberl: geschlossen, z.Zt. kein Zutritt möglich

-        Stall-WC: geschlossen, z.ZT. kein Zutritt möglich

-        Sattelkammer: max. 1 Person

-        Putzzeugkammer: max. 1 Person

-        Futter(Karotten)kammer: max. 1 Person

-        Stallungen: max. 2 Personen, Mindestabstand 2 Meter einhalten

-        Spindgasse: max. 1 Person

 Was ist beim Stallaufenthalt vorsorglich zu beachten?

-        Aufenthaltsdauer nicht unnötig lange hinauszögern, aber grundsätzlich so lange wie dies für die Versorgung, Pflege und Bewegung Eurer Pferde notwendig ist. (wichtig: immer die Sicherheitsvorkehrungen einhalten!)

-        Kontakt zum Stallpersonal vermeiden, bzw. Mindestabstand 2 Meter einhalten.

-        Die Pferde zukünftig nicht mehr in den Boxen oder Stallgasse putzen, bitte dafür die Putzplätze im Freien benutzen.

-        Vor Benutzung der Stallanlage Händewaschen beim Handwaschbecken in der Futterkammer (Warmes Wasser, Seifenspender und Papierrollen vorhanden) bzw. Einweghandschuhe benutzen, speziell beim Hantieren mit:

. Boxentüre

. Stallhalfter

. Koppelkarabiner

Dies sind Kontaktstellen, die auch jeden Tag von unserem Stallpersonal berührt werden – daher bitte hier aufpassen und möglichst Einweghandschuhe verwenden.

-        Prinzipiell so oft als möglich Hände waschen. 

Ist das Tragen von Schutzmasken oder Handschuhen erforderlich?

-        Aktuell liegt es noch bei Euch zu entscheiden, ob Masken oder Handschuhe verwendet werden. Wir empfehlen zumindest Einweghandschuhe beim Hantieren mit Boxentüren, Stallhalftern, Koppeltüren. 

Gibt es bestimmte Zeiten, welche einen Stallaufenthalt ausschließen?

-        Grundsätzlich nein. Wenn es sich aber organisieren lässt, möchten wir Euch bitten vorwiegend innerhalb eines Zeitraumes in den Stall zu kommen, wo unser Personal nicht in den Stallgassen (Boxen) beschäftigt ist. Dies wäre von ca. 11.30 bis 16.00 und von ca. 18.30 bis 20.30 Uhr. Ansonsten bitte einfach darauf zu achten, falls Personal in den Stallgassen arbeitet, nicht einzutreten.

-        Weiterhin gilt, den Stallaufenthalt auf ein zeitlich notwendiges Maß zu reduzieren. 

Dürfen die Pferde geritten werden?

-        Grundsätzlich habt ihr als Einsteller (Besitzer) dafür zu sorgen, dass Eure Pferde ausreichend bewegt werden, um die Gesunderhaltung zu gewährleisten bzw. um Schäden am Pferd zu verhindern.

-        Die Entscheidung darüber, ob Euer Pferd genug Bewegung im Stall hat, obliegt dem Einsteller (Besitzer).

-        Solltet Ihr individuell empfinden bzw. feststellen, dass z.B. der Koppel- oder Paddockaufenthalt als Bewegung nicht ausreicht, so liegt es in Eurem Ermessen zusätzliche notwendige Bewegungsmöglichkeiten (mit oder auf dem Pferd) zu organisieren. Ihr dürft also grundsätzlich auch reiten.

-        Beim Reiten unbedingt auch auf die Mindestabstände von 2 Metern und max. Personenanzahl auf den Plätzen achten.

-        Falls geritten wird, bitte im Eigeninteresse die Intensität und Dauer an die aktuellen Vorkehrungen anpassen, die aufgrund der Coronavirus-Auflagen empfohlen werden. (Stichwort Verletzungsgefahr, Gesundheitsgefährdung).

Wir hoffen, dass wir hiermit einen Orientierung geben konnten, was in dieser schwierigen Zeit für Euch Einsteller möglich, und für die Aufrechterhaltung des Stallbetriebes erforderlich ist. Letztendlich möchten wir jedoch nach wie vor auf Euren „Hausverstand“ zählen, und um Euer Verständnis in dieser Situation bitten, die notwendigen Maßnahmen in Eigenverantwortung mitzutragen.

 

Gsund bleiben!

WRC Lobau

Peter Fürnhammer und Euer Betreiberteam

Verhaltensregeln bezüglich Coronavirusansteckungsgefahr

Update: 21.03.2020

Liebe Einsteller(innen)!

 

Wir verstehen natürlich, dass Ihr gerne Zeit mit Euren Pferden verbringen wollt, aber wir ersuchen Euch trotzdem noch einmal eindringlich, Eure Stallbesuche auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Andere Ställe haben den Zugang für Einsteller bereits komplett gesperrt. Das wollen wir solange als möglich vermeiden. Im Vordergrund steht die Gesundheit unseres Stallpersonals und somit die Versorgung Eurer Pferde. Je länger Ihr Euch im Stall aufhaltet, umso mehr Türdrücker, Stalltüren, Koppeltüren, Wasserarmaturen usw. berührt werden, umso größer ist die Ansteckungsgefahr für unsere Mitarbeiter. Eine unnötige Erkrankung einer unserer Stallburschen soll unbedingt vermieden werden. Die meisten Pferde stehen auf Koppeln und können ihren Bewegungsdrang, sofern er vorhanden ist, selbst steuern. Barbara ist stellvertretend für Euch vor Ort und nimmt soweit es möglich ist Wünsche entgegen. Sollte es einem Eurer Pferde nicht gut gehen, werdet Ihr natürlich umgehend verständigt.

 

Wir hoffen natürlich, dass wir gemeinsam diese Krise so schnell als möglich hinter uns bringen und in unser aller Leben wieder Normalität einkehrt.

 

Euer Betreiberteam

Verhaltensregeln bezüglich Coronavirusansteckungsgefahr

 

Liebe Einsteller(innen),

 

aufgrund der neuesten Entwicklungen und Auflagen seitens der Bundesregierung möchten wir Euch einige wichtige Informationen näherbringen, die für den Betrieb unseres Reitstalles unerlässlich sind. In erster Linie geht es dabei um die Aufrechterhaltung der Gesundheit und Pflege unserer (Eurer) Pferde, sowie natürlich um die Vermeidung gesundheitlicher Probleme für unser Stallpersonal sowie allen Einstellern selbst. Alle Maßnahmen zielen darauf ab soziale Kontakte zu vermeiden und auf das Notwendigste zu beschränken. Dies betrifft natürlich auch den Pferdesport. Die Gesundheit der Pferde muss aber gewährleistet werden können. Fütterung, Bewegung und Ausmisten sind natürlich notwendig.

Laut letztgültigen gesetzlichen Bestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus gelten für unseren Reitstall nachfolgend angeführte Vorkehrungen, die wir bitten bestmöglichst einzuhalten:

- Prinzipiell muss in Reitställen die Tiergesundheit und Pflege sichergestellt werden. 

- Ein etwaiger Reitunterricht darf leider nicht abgehalten werden.

- Der Reitbetrieb d.h. auch Beritt der eigenen Pferde, sollte wenn es nicht ausschließlich der Tiergesundheit dient, ebenfalls vermieden werden.(Hintergrund: falls es für Reiter in nächster Zeit etwaige Verletzungen geben sollte, könnte die Versorgung aufgrund eventuell fehlender Kapazitäten im      Gesundheitssystem nicht gewährleistet sein).

- Grundlegend sollte der Besuch im Stall überhaupt eingeschränkt werden, sofern nicht wirklich ein gravierender Bedarf im Sinne der Tiergesundheit vorhanden ist.

- Um das Ansteckungsrisiko für Menschen in Reitställen möglichst auszuschliessen, sollten zudem auf unserer Anlage nicht mehr als fünf Besucher(innen) gleichzeitig anwesend sein. In diesem Sinne bitte auch Gruppenbildungen zu vermeiden.

- Falls Ihr Eure Pferde versorgen, bewegen oder Medikamente verabreichen möchtet, solltet Ihr damit möglichst nicht mehr als eine Stunde täglich im Stall verbringen.

Wir appelieren daher an Euch, bis zur Änderung der allgemeinen Lage die Stallbesuche auf ein möglichst notwendiges Minimum einzuschränken.

 

Stallpersonal:

Bitte zum besonderen Schutz unseres Stallpersonals auch an die empfohlenen Maßnahmen halten.

- Kontakt vermeiden bzw. ca. 2 Meter Abstand halten

 

Abschließend:

 

Die Grundversorgung der Pferde ist absolut gewährleistet und unser Stallpersonal sowie Euer Betreiberteam stehen bei Fragen und zur Unterstützung in dieser schwierigen Situation wie immer bestmöglichst zur Verfügung. Solltet Ihr Hilfe benötigen wenn Ihr Eure Pferde z.B. medizinisch notwendig selbst nicht versorgen könnt,meldet Euch bitte bei Barbara. O.a. Maßnahmen betreffen die aktuelle Situation, und wir werden Euch informieren, sobald sich diesbezüglich etwas ändern sollte – bitte laufend auch in unserer Homepage nachsehen.

 

Wir bitten Euch mitzuhelfen, die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus zu unterstützen, und hoffen, dass sich die Lage bald wieder entspannen wird.

 

Mit lieben Grüßen

 

Peter Fürnhammer und Betreiberteam WRC Lobau

 

FÜRNHAMMER KEG

 

Trailkurs

Carolin Lenz

Mehrfacher FEQHA Champion Trail

Termin: 28.-29.03.2020

leider abgesagt

Allaround Kurs

Nina Leiner

Mehrfacher European Champion Paint- und Quarterhorses

Termin: 22.-23.02.2020

 

Reiningclinic

Morey Fisk

NRHA World Champion Open 2019

Termin: 01.-02.02.2020

Info: Barbara Hengge

Archiv 2019

Weihnachtsfeier

Am Samstag, den 14.12.2019 fand unsere wie jedes Jahr gemeinsame Weihnachtsfeier mit den "Woodies" zum zweiten Mal bei Tonis Inselgrill statt. Nach einer kürzeren (Arnulf) und einer etwas längeren (Peter) Rede wurde ein wunderbares Buffet aufgetischt. Danach wurden Geschenke beim traditionellen Engerl/ Bengerl Spiel ausgetauscht und der Abend bei geselligen Beisammensein verbracht.

Euer Betreiberteam wünscht Euch auf diesem Weg schöne Feiertage und ein erfolgreiches Jahr 2020!

Goldenes Westernreitabzeichen

Im Rahmen der Ehrungen der NÖ Pferdesportler wurde Barbara für aussergewöhnliche Leistungen im Westernreitsport vom Vizepräsidenten des OEPS Ing. Gerold Dautzenberg das Westernreitabzeichen in Gold verliehen.

Wir gratulieren recht herzlich!