Landesmeisterschaften W & NÖ 2018

Vom 14.- 16. September veranstalteten die Wood Quarter Western Riders die Wiener und NÖ Landesmeisterschaften im WRC Lobau. Mit tollem Erfolg: 441 Starts, 68 ReiterInnen und knapp 8.000,-Euro Preisgeld.

Es war ein Versuch, der hervorragend geklappt hat: Erstmals wurden die Niederösterreichischen und Wiener Landesmeisterschaften bei einem Turnier gemeinsam ausgetragen. Aber nicht nur diese beiden Meisterschaften lockten insgesamt 68 StarterInnen und viele Zuschauer ins WRC Lobau, sondern auch das große Finale des Knock On Wood Trails und über 8.000,- Euro Preisgeld ließen die besten ReiterInnen und Reiter Österreichs in ihre Sättel steigen. Und so wurde dieses Turnier zu einem der Highlights der Saison.

Möglich gemacht haben diese Sensationsshow eine Handvoll Pferdemenschen, denen auch ganz besonderer Dank gilt. Hauptsponsor Manfred Urak von SmartBau, die langjährigen Sponsoring-Partner Westerndreams und auch kleinere Förderer wie Hempy by Hanfthal. Auch der Niederösterreichische und Wiener Landesverband haben „Ihre“ ReiterInnen sehr großzügig gefördert – danke Gabi Michalek und Richard Schwanzer. Tolle Arbeit haben die beiden Richter Ariane Lixl und Franz Vorraber und ihren Schreibern gemacht. Und natürlich auch die vielen Woodies, die sich teilweise von ihrem eigentlichen Brot-Job freigenommen haben um das Turnier zur Show zu machen: Andi am Mikro, Door-Woman Barbara, Bar-Chefin Vanessa, Richard und Tina in der Meldestelle, Fotograf Andi, die Stewards Monika, Lydia und Gerhard, Harald „The Trailman“ Platteter, Stangen-Mann Toni, dann noch Bella, Natascha, Evi, Michi und und und. Nicht zu vergessen natürlich auch „The Boss Peter“ für diesen wunderbaren Stall und die besten Stallhelfer Marian, Thommy und Christoph. Aber das ist noch nicht alles: Ein großes Dankeschön gebührt auch Elli & Jörg Preimesberger von hchc Weikersdorf und Helmut und Gerti Schulz von HD Schulz, die Veranstalter der beiden Vorläufe zu Knock On Wood – es war eine sehr feine Zusammenarbeit und hoffentlich furioser Startschuss für viele weitere gemeinsame KOW-Series.

Jetzt aber genug mit dem danken, jetzt kommen wir zum wichtigsten Teil des Turniers: Tolle Pferde, sensationelle Ritte, Wahnsinnsscores und ganz viel Spaß. Aber der Reihe nach: Bereits am Freitag startete das Turnier mit den Trails. Bei den Rookies konnte Tamara Mayer mit Genuine Red Peppy und im Open Christine Pausweg gewinnen. 12 Starterinnen gingen bei den Wienern in den Vorlauf und bei den NÖs waren es sogar 16. Bei den Wienern konnte Jennifer Schranz mit einem 150er Score den Vorlauf gewinnen, die Niederösterreich zeigte Eveline Skala und Laredo Gun einen 147er-Trail.

Bis zum Abend folgte es Schlag auf Schlag: In der Horsemanship NA brillierte Agnes Landkammer mit FM Miss Dual Spook, in der Rookie Pleasure Barbara Tröstl, in der Amateur Western Riding Katharina Stenzel mit Smart Falcon Rima und in der Ranch Riding Amateur Pamela Krenn. Bei der Rookie Reining setzte sich die Jugendliche Celine Seywald an die Spitze der 11 KonkurrentInnen, NA-Reining gewann Manuela „Westerndreams“ Kollar und auch in der Open Reining hatte eine Jugendliche die Nase vorne: Carina Machacek mit ihrem Solo Del Cielo.

Auch der nächste Tag begann mit Trails: Hier holte Pamela Krenn im Amateur, Johanna Geppl und JB Sweet Wise im Rookie, Doris Zanger mit Wimpys Red Ally im Novice Amateur und Christl Pausweg im Open die blauen Mascherln. Nach den beiden Youth (Sieg im Celina Kollar!) und Young-Rider (Sieg: Celina Seywald!) Vorläufen ging es dann beim KOW-Trail zur Sache: Mit dicken Freudentränen nahm Aleksandra Switalski die KOW-Trophy und über 300,- Euro Preisgeld für einen tollen Trail mit dem Score 147,5 entgegen.

KOW.NA

Knock on Wood Trail NA: Barbara Tröstl, Alexandra Switalski, Celina Seywald

Im Open-Finale zeigte „Young-Riderin“ und Vize-Europameisterin Vanessa Winkler ganze Klasse und holte sich mit einem sensationellen Score von 155,5 die Trophy und ordentlich Preisgeld. Auch hier flossen übrigens ein paar Freudentränen, sowohl bei Vanessa als auch bei ihrer aufgeregten Mama. Der KOW-Trail hat dank der hochkarätigen Ritte auch dem Publikum sehr viel Freude gemacht: Denn mit dem Score von 154,5 erreichten Evi und Bertl den zweiten Platz, Jenny Schranz mit 151 den dritten Platz und Bella Platteter wurde mit ihrem Alejo und einem 148,5 ”nur“ Vierte – dieser Trail war einfach ein Augenschmaus.

KOW.Open.2

Knock on Wood Trail Open: Evelin Skala, Vanessa Winkler, Jennifer Schranz

Nach den ebenso hochkarätigen Vorläufen von Pleasure, Western Riding und Ranch Riding kam der Reining-Block. In der Novice Amateur war Hufschmied Tom Feichtinger mit seinem SSL Golden Gaballero unschlagbar und in der Amateur Reining stoppte Kaliz Golden Flash seine Pamela Krenn zum Sieg – im Anschluss waren die Reining-Vorläufe mit ebenfalls vielen tollen Ritten. Traditionell wurde der Samstag mit den von Westerndreams gesponserten Superslide abgeschlossen: Hier zeigte die Jüngste, Lena Rothmanner mit Doctor Zip N Style einen 7,8 Meter Slide und durfte sich ein sehr schönes Buckles freuen. Danach wurde in der gemütlichen WRC Laube noch etwas gefeiert – nicht nur die ersten Allround-Medaillen, sondern auch beim „Public Viewing“ von den Weltreiterspiele in Tryon. Und weil Reiten auch hungrig macht, gab’s – natürlich während des ganzen Wochenendes – tolle Burger, feine Steaks und viele weitere Köstlichkeiten von Patrick Wolf und seinem Team. Danke Euch, es hat echt gut geschmeckt.

Am Sonntag waren dann alle Finali dran und die Aufregung schon im ganzen Stall zu spüren. Isabella Platteter führte ihren Prettymuchgoldenjac sehr souverän zum Wiener Landesmeister-Titel, der Score: 149,5. Bei den Niederösterreichern war die Waldviertlerin Christine Pausweg mit ihrem Ausnahme-Appaloosa Son of Laredo und einem Score von 146,5 unschlagbar. Mit einem wirklich lässigen Ritt gewann Isabell Buber mit ihrer Spooks Smart Katie den NÖ-Youth Trail und bei den Young-Ridern waren Vanessa Winkler und ihr A New Wonderboy einmal mehr unschlagbar – hatten diesmal allerdings „nur“ 153,5 ;-)

Es folgte eine kurze Durchschnaufpause mit einer Amateur HMS (Sieg: Kathi Stenzel), eine A Pleasure (Carmen Kaudela mit Smartest Dreamer), eine Rookie Pleasure (Sieg für Melanie Paul und Smart Joe Catalyst) und einer Rookie Ranch Riding (Sieg Agnes Landkammer mit „Lotti“) – dann waren schon die Pleasure Finali: Youth NÖ konnte Lena Rothmanner und ihr Doctor Zip N Style und bei den Young-Ridern zeigte Julia Sorko mit Counts Little Joke die beste Performance. Wiener Landesmeister in der Pleasure wurde Moritz Stummer mit seinem Wallach French Kiss Instant und bei den Niederösterreichern gefiel Christine Pauswegs Appi dem Richter-Duo am besten.

Der letzte Block des Tages begann mit einer Rookie Reining, die Melanie Paul mit einem beherzten Ritt für sich entscheiden konnte.

Die beiden Western Riding Koryphäen der Woodies, Bella Platteter (140,5) und Claudia Friedrich (146,5) holten für Wien und NÖ Gold. Wiener Ranch Riding Meisterin wurde Gisela Denk mit Jac Y Shades (150,5) und bei den Niederösterreicherin war der Hafi Benino mit seiner Natascha Adamek mit dem Score von 143,5 unschlagbar. Und dann ging es schon zum letzten Block: Reining! Die beiden Freundinnen Lena Rothmanner (138,5) und Carina Machacek (142) holten sich in der Youth und Young-Rider die Meisterschleife, Gisela Denk wurde mit 143,5 Wiener Landesmeisterin und die frischgebackene Reining-Europameisterin Eveline Skala und ihr Laredo „Bertl“ Gun jubelten über den Score von 142 und einen verdienten weiteren Titel: NÖ Landesmeisterin Reining.

Und so kamen ein letztes Mal alle lachenden ReiterInnen in die große Halle und freuten sich gemeinsam über ihre Siege, Trophys, Mascherln, Preisgelder und Ehrungen. Ein besonders Schmankerl gab’s aber noch: Denn die Woodies haben für die sechs besten Scores in Reining und Trail noch jeweils 1000,- Euro Preisgeld von Sponsor Manfred Urak bekommen: Und so bekamen Gisela Denk, Vanessa Winkler, Isabella Platteter, Evi Skala, Karo Kirchl, Tatjana Gruber, Lexi Switalski, Christine Pausweg, Jennifer Schranz, Rebecca Salomon und Viktoria Zachl kleine, aber sehr fein gefüllte Kuverts in die Hand gedrückt. Doch bei all dem Glück und der großen Freude gab’s auch ein sehr trauriges Gedenken. Denn nur wenige Tage vor dem Turnier sind gleich zwei Woodies viel zu früh von uns gegangen: Ursula Stenzel und Martina Holzbach! Die schwarzen Schleifen die die Woodies während des Turniers getragen haben, sollten an die beiden Reiterinnen und Freundinnen erinnern und zeigen, dass – wo auch immer sie jetzt sind – sie noch immer hier bei uns, in unseren Herzen sind und es auch bleiben.

WLM.1

Wiener Landesmeister: Gisela Denk, Moritz Stummer, Isabella Platteter

NÖLM

NÖ Landesmeister:

Julia Sorko, Claudia Friedrich, Johanna Geppl, Lena Rothmanner, Tatjana Gruber, Isabell Buber, Vanessa Winkler, Christine Pausweg, Carina Machacek, Natascha Adamek, Evelin Skala

Und so ist ein wunderbar schönes und erfolgreiches Turnier wieder zu Ende gegangen. Glückliche Reiterinnen und erschöpfte Tutros haben sich unter lautem Hallo auf den Weg nach Hause gemacht – alle mit dem Versprechen auch nächstes Jahr wieder in die Lobau zu kommen. Wir Woodies danken Euch allen und freuen uns jetzt schon jetzt auf die Show und den Knock On Wood 2019.

Bericht: Tanja Braune

Fotos: Harald Platteter, Wolfgang Michalek, Andreas Schmutzer