Gelungener Start in die Turniersaison

Am 28. April ging im WRC Lobau das traditionelle Reitertreffen der Wood Quarter Western Riders sehr erfolgreich über die Show-Bühne.

Die Reiter und ihre Tutros haben auch diesmal in Groß Enzersdorf mit dem Wettergott um die Wette gestrahlt – und machten das Reitertreffen der Woodies damit auch heuer wieder zu einem ganz wunderbaren Event. Insgesamt zählte die Meldestelle rund um Patrizia Melcher beachtliche 108 Starts und Dr. Hilde Jarc hatte sehr viele schöne Ritte zu richten.

Begonnen wurde mit dem Trail-Block: Bei den Rookies hatte Felix Rieger mit Jacs Saphyr und einem Score von 71,5 die Nase vorne, bei den Novice Amateuren legte Sonja Mader und Owatha Jac mit 72,5 noch einen Punkt darauf. Bei den Amateuren holte sich Harald Platteter mit Routinier Prettymutchgoldenjac und in der Open-Klasse das Europameister-Team Christine Pausweg und Son of Laredo die blauen Mascherln ab.

Auf vielfachen Wunsch wurde bei diesem Reitertreffen wieder eine Superhorse ausgeschrieben. Prettymutchgoldenjac – diesmal mit Isabella Platteter – konnte vor Anita Pachatz und Arnulf Thaler auf dem zweiten Platz, diesen spannenden Bewerb gewinnen. Bei der folgenden Ranch Riding konterte Anita Pachatz und zeigte mit ihrem Jac Y Shades einen tollen 74er Score. Bei der Rookie Ranch Riding teilten sich Felix Rieger und Manfred Höfstätter und der Power-Hafi Benino den ersten Platz.

In der Mittagspause zeigten dann die beiden Meisterköche Silvia Fürnhammer-Steinbrecher und Anton Kern wahre Höchstleistungen und versorgten die hungrigen Gäste mit Gulasch, Zucchini & Co. Den Ansturm an der Bar meisterte Rebekka Salomon lässig und lieferte Unmengen von Cola, Bier, Kaffee, ... – und natürlich auch exzellente Kuchen und Torten, die von den WQWR-Back-Profis gebacken wurden.

Der Nachmittag wurde mit dem HMS/Pleasure-Block begonnen. Einmal mehr zeigte Sonja Mader in der NA-HMS ihren perfekten Sitz, der mit Blau belohnt wurde. Die NA-Pleasure gewann Tanja Braune mit ihrer 4-jährigen Stute Best Black Spook. Bei den Rookies gefiel Caterina Plosky mit TL Honey Rock bei HMS und Pleasure der Richterin am besten. Gewohnt souverän gewann Bella Platteter mit ihrem Alejo die anschließende Western Riding.

Und dann wurde auch schon für die Reining aufgewärmt ... Hier zeigte die frischgebackene WRC-Bronze-Besitzerin Melanie Paul mit ihrem Smart Joe Catalyst ganze Klasse. Platz zwei erreichte Oliver Schelmbauer – er hat am Tag zuvor sein WRC bestanden – mit Doc Hollywood King. Auf Platz Drei zirkelte sich Karin Kratzl mit Hot Smokin Sunshine. DIe NA-Reining gewann Carina Hofbauer mit Whiz Grays Ferrari und Andreas Lukner siegte mit seinem Hengst-Schönling Onceuponastar bei den Amateur und in der Open. Nach der Reining standen dann auch die beiden All Around-Titeln fest: Freudestrahlend nahmen Melanie Paul und Sonja Mader die begehrten Trophys entgegen.

IMG 9424-1 800x533

 

Die Woodies gratulieren ganz herzlich allen Gewinnern, Platzierten und Reitern, bedanken sich für die vielen helfenden Hände und die gute Laune. Es war wieder ein wunderbarer und erfolgreicher Tag. Der nächste große Event im WRC Lobau sind die Österreichischen Meisterschaften vom 27.- 29. September, im Zuge dessen auch das Finale der Knock On Wood-Trail-Series stattfinden wird. Übrigens: Ein Kommen lohnt sich wirklich, denn es werden knapp 7.000 Euro Preisgeld ausgespielt. In diesem Sinne: Wir freuen uns auf Euch, bis bald!

 

Tanja Braune